Berichte

Kinder Budo-Seminar in Großsander

Pandae Tollyo Chagi

Das Kinder Budo-Seminar vom 17.-18. Februar 2007 war mit zehn zum Teil höhergraduierten Kindern gut besucht. Betreut wurden die Kinder rund um die Uhr von Mara Meiners, 1. Kup. Die Trainingseinheiten leiteten Alexander Hartmann, Lutz Möhle, beide 3. DAN, und Kim Wilken, 2. DAN Traditionelles Taekwon-Do.

Ein Schwerpunkt des Seminars war die Vorbereitung auf die nächste Gürtelprüfung.

Die Kinder übten dementsprechend hauptsächlich die Grundschultechniken, Partnertechniken und Sprungtechniken für ihre jeweils nächste Graduierung.

Ap Cha Chirugi
Joelle Kannapin (r.) mit Tollyo Cha Chirugi, Joshua Kannapin mit Pandae Chirugi

Doch auch freie Sprungtechniken wurden von den Kindern geübt. Diese können bei Prüfungen, als Bruchtest ausgeführt, den Notendurchschnitt verbessern.

Tymyo Tollyo Chagi
Tymyo Nomo Yop Chagi

Die Versorgung mit leckerem Essen und Kakao hat Ilonka Hell übernommen.

Franziska Schwarz, 2. Kup, betreute die Kinder als Übungsleiterin ebenfalls zwischen den Trainingseinheiten und übernahm den Theorieunterricht.

Franziska Schwarz (h.r.) betreute und unterrichtete die Kinder in Theorie

Einige Kinder legten nach dieser intensiven Vorbereitung ihre nächste Prüfung ab. Caroline Ramke konnte durch ihre Leistungen überzeugen und ihre erste Prüfung zum 9. Kup ablegen. Fabian Hinrichs wurde zum Gelbgurt (8. Kup) geprüft, Annika Kuhlmann erreichte den 5. Kup, Marven Falkenau legte die Prüfung zum 4. Kup ab und Katrin Schwarze konnte sogar nach relativ kurzer Vorbereitungszeit die Prüfung zum braunen Gürtel (2. Kup) ablegen.

Neben dem sportlichen Training kam natürlich das Vergnügen und die Erholung nicht zu kurz. Die Kinder nahmen an einer Nachtwanderung teil und engagierten sich bei einem Malwettbewerb. Die drei schönsten Bilder wurden prämiert und es gab ein kleines Präsent für die Künstler.

Die stolzen Prüflinge und Wettbewerbsgewinner mit den Trainern Axel Markner (hinten links) und Lutz Möhle (rechts) und Assistenztrainerin Mara Meiners (hinten Mitte), die die Kinder rund um die Uhr betreut hatte.

Zurück