Berichte

Karate: Weser-Ems-Cup 2015

Oldenburger VTB erfolgreich

Heidi Hartmann begrüßt die Teilnehmer

Am heißesten Tag des Jahres richtete der Verein für Traditionellen Budosport den Weser-Ems-Cup im Karate in der Brandsweghalle aus. Die teilnehmenden Vereine kamen aus dem norddeutschen Raum um sich im Kumite (Kämpfen) und Kata (Formen) zu messen. Durch die parallel stattfindenden Landesmeisterschaften blieb die Teilnehmerzahl etwas unter der der Vorjahre zurück. Hinzu kam, dass wegen der starken Hitze einige der Meldungen nicht erschienen sind.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der IG Karate Axel Markner richtete Dr. Heidi Hartmann, Vorstandsmitglied der Sportjugend Oldenburg, einige Worte an die Athleten. Durch die gute Planung und Organisation konnten die Wettkämpfe auf drei Kampfflächen zügig durchgeführt werden, sodass die Veranstaltung am frühen Nachmittag beendet war und für die Aktiven Zeit blieb, das wunderbare Sommerwetter noch etwas zu genießen. Von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen wird, dass die Siegerehrung direkt nach der jeweiligen Durchführung der Wettkampfklassen stattfindet.

Der VTB kam dabei als ausrichtender Verein auf einen beeindruckenden Medaillenspiegel:

9 x Gold, 10 x Silber und 8 x Bronze sicherten sich die vom Cheftrainer Großmeister Jürgen Paterok nominierten Kämpferinnen und Kämpfer in verschiedenen Altersklassen und Kategorien.

Als Erstplatzierte im Kata (Formen) in den Kinder-Klassen durften sich Stephan Salewski und Esma Altan freuen. Sowohl Stephan als auch Esma stachen durch ihre kraftvollen Techniken hervor. Besonders die 8-jährige Esma hob sich von der Konkurrenz durch ihre korrekte Körperspannung ab. Im Halbfinale setzte sie sich souverän gegen Philipp Neumann aus Rastede durch, den späteren Gewinner der Bronzemedaille. Im Finale traf sie auf ihren Vereinskameraden Diego Kühnau. Diego gewann den Kampf um den Einzug in die Endrunde gegen Anna-Lena von Minden vom Aerosport Börger. In der Pause vor dem Endkampf gab Coach Alex Schumann Esma noch letzte Tipps zur Akzentuierung der Kombinationen. Esma setzte diese auch um und gewann so verdient die Goldmedaille. Diego belegte mit einer starken Kata-Vorführung einen sehr guten 2. Platz.

Stephan Salewski musste im Platz um die Goldmedaille ebenfalls gegen einen Vereinskameraden antreten. In den letzten Wochen zeigte Stephan im Training bereits eine deutliche Leistungssteigerung, was sich auch in diesem Wettkampf zeigte, sodass er gegen Louis Ludwig den 1. Platz gewann. Louis wurde somit Silbermedaillengewinner. Den 3. Platz belegte Simon Willms vom SuS Steenfelde.

Nick Praßel zeigte ebenfalls starke Leistungen bei seinen Kata-Vorführungen. Er konnte sich aber gegen den sehr starken Gegner und Bremer Landeskaderathleten Hamza Ösoguz vom TuS Huchting im Finale nicht durchsetzen.

Die Siegerehrung der Jüngsten
Ap Chagi
Yop Cha Chirugi

Ähnlich erging es Fiona Wohlers in der Endrunde der weiblichen Jugend, bis zu der sie sich souverän durchgekämpft hatte. Gegen die ebenfalls starke Laura Götze aus Bremen konnte sie sich nicht durchsetzen und gewann den 2. Platz. Auf den 3. Platz kam Chantal Wilken vom Zanshin Werlte, die sich gegen Lea Bathke vom Euregio Nordhorn durchsetzte. Bei der männlichen Jugend musste Niklas Oltmanns sich in der Endrunde gegen Minh Nguyen vom KD Lüneburg geschlagen geben und gewann den 2. Platz.

In der Leistungsklasse der Frauen setzte Wencke Emkes sich mit eindeutigen Kampfrichterentscheidungen bis zum Einzug ins Finale durch. Hier gewann sie gegen Sian Nguyen aus Lüneburg und traf im Finale auf Regina Funk von Aeropsort Börger. Mit einer starken Leistung gewann Wencke hier den 2. Platz.

Auf den dritten Platz in der Leistungsklasse der Männer kam Alexander Schumann, der in seiner Kata anspruchsvolle Sprungtechniken zeigte. Im kleinen Finale gewann er gegen Joshua Kannapin aus Ahlhorn.

Tymyo Tolmyo Yop Cha Chirugi
Pandae Chirugi

Als Sieger in der Kata-Klasse der Herren ging Richard Schmidt vom Skip Syke hervor. Mit 3 zu 0 Kampfrichterstimmen gewann er das Finale gegen Oliver Hake vom MTV Braunschweig.

Kata
Yop Cha Chirugi

Alle weiteren Medaillen erkämpften sich die VTB-Sportler in der Kategorie Kumite (Kämpfen).

Den Anfang machte Diego Künau mit einer sehr souveränen Leistung bei den Kindern. In einer von VTBern dominierten Klasse, konnten alle drei Podest-Platzierungen von Vereinskameraden erkämpft werden. Den 3. Platz belegte Maxim Spak. Im Kampf um die Goldmedaille traf sein älterer Bruder Maik auf Diego Kühnau. Dieser hatte seinen Kampf um den Einzug ins Finale bereits mit 12 zu 2 Punkten vorzeitig gewonnen. Und auch im Finale ließ Diego keinen Zweifel daran, dass er diesen Kampf ebenfalls gewinnen wollte. Taktisch klug kämpfte er sich mittels Handtechniken und Wazari-Wertungen bis zum Stand von 8 zu 0 vor und gewann vorzeitig die Goldmedaille.

Philipp Neumann konnte sich bei den Kindern gegen einen stark kämpfenden Alexander Arndt vom Euregio Nordhorn, nur knapp mit 3 zu 2 Punkten durchsetzen. Und auch im Finale musste er sich den Sieg hart erarbeiten. Nach einem von Handtechniken dominierten Kampf und wechselnden Führungen, konnte Philipp sich gegen Martin Cholin aus Nordhorn beim Stand von 6 zu 5 Punkten den 1. Platz erkämpfen.

Bei den 9 – 11-jährigen Mädchen konnten alle drei vorderen Plätze von VTBerinnen erkämpft werden. Im Kampf um Platz drei gewann Carolin Schubert mit 2 zu 0 Punkten gegen Isabel Steinker die Bronzemadaille. In einem spannenden Finale zwischen Hannah Siems und Tara Jahn, konnte beim Stand von 5 zu 5 letztendlich Hannah Siems den Kampf für sich entscheiden und gewann den 1. Platz.

Max Schwarting , Nick Prassel und Justin Wegner traten in der Klasse 12 – 14 Jahre männlich an. Nick und Max hatten es in dieser Klasse wieder einmal mit sehr viel größeren Gegner zu tun, wovon sie sich aber nicht beeindrucken ließen. Nach souveränen Vorkämpfen unterlag Nick beim Einzug ins Finale und einen Stand von 4 zu 4 Punkten durch Kampfrichterentscheid gegen Mike Thomas vom Aerosport Börger. Nick konnte sich dann gegen Justin Wegner mit 2 zu 0 Punkten durchsetzen und gewann den 3. Platz. Sein Halbfinalgegner traf im Finale auf den taktisch gut eingestellten Max Schwarting. Sein Gegner ging zwar zunächst in Führung, Max konnte aber durch einen Mawashi-Geri und eine Drei-Punkte-Wertung den bisherigen Kampfverlauf wenden. Mit 5 zu 4 Punkten gewann Max dann das Finale und die Goldmedaille.

Die Siegesserie des VTB wurde von Fiona Wohlers fortgesetzt. Beim Einzug ins Finale entschied sie den Kampf gegen Talia Eren , vom BTS Bremen, bereits vorzeitig mit 9 zu 0 Punkten für sich. Ihre Finalgegnerin war abermals wie im Kata Laura Götze vom Skip Bremen. In einem konsequent geführten und abwechslungsreichen Kampf, ließ Fiona sich aber nicht von ihrer Gegnerin beeindrucken und gewann mit 4 zu 3 Punkten den 1. Platz.

Des Weiteren siegte das Kumite-Team des VTB in der Altersklasse der Kinder 9-11 Jahre mit Diego Kühnau, Philipp Neumann und Maik Spak. Philipp Neumann, der in der Kategorie Formen den 3. Platz erzielt hatte, und schon dort seinem Kampfgeist Ausdruck verlieh, steigerte sich dann im Kumite noch einmal: konsequent in seinem Handeln, traf er mit schnellen Techniken öfter als seine zum Teil erfahreneren Gegner.

Die Klasse der Frauen über 18 Jahre wurde wieder von den VTB-Athletinnen dominiert. Im Kampf um Platz 3 besiegte Wencke Emkes ihre Gegnerin Viktoria Beitler aus Bremen durch zwei Fußtechniken, also Ippon-Wertungen, mit 6 zu 2 Punkten. Im Finale trafen Sara Wenzel und Eva-Maria Sündermann aufeinander. Hervorzuheben ist hier Sara Wenzel, die sich in den vergangenen Monaten technisch und kämpferisch sehr entwickelt hat, was sie mit ihrer tollen Leistung bei diesem Turnier und dem Einzug ins Finale unterstrich. Der erfahreneren Eva musste sie sich dann aber geschlagen geben, sodass Eva die Gold- und Sara die Silbermedaille gewann.

In der Leistungsklasse der Männer konnten sich drei Athleten des VTB bis in die beiden Finale vorkämpfen. Im kleinen Finale traf Joshua Kannapin auf Niklas Oehl, gegen den er sich aufgrund der besseren Fußtechniken mit 5 zu 2 Punkten durchsetzen konnte. Somit gewann Nikolas die Bronze- und Joshua die Silbermedaille. Im Finale musste Alexander Schumann gegen den erfahrenen Kämpfer Richard Schmidt aus Bremen antreten. Trotz konsequenter Gegenwehr fand Alexander gegen Richard kein Mittel. Drei Ippon-Wertungen entschieden den Kampf mit 10 zu 2 Punkten zugunsten von Richard, sodass Alex den 2. Platz belegte.

Franka Behrmann unterlag beim Einzug ins Finale der späteren Gewinnerin Malu Polzin mit 8 zu 0 Punkten und belegte den 3. Platz. Die Silbermedaille ging an Bedir Cansin, ebenfalls vom BTS Bremen.

Nach der Sommerpause werden sich die Athleten nun auf zwei weitere vom VTB ausgerichtete Turniere freuen dürfen. Einmalig in seiner Form ist der traditionelle Dreikampf (Budosanshumoku Kyougi), der im November stattfinden wird. Ebenfalls im November werden die Schulmeisterschaften des Landes im Karate in Oldenburg ausgetragen. Alexander Hartmann, Vorsitzender des VTB und Bundesschulsportreferent des Deutschen Karateverbandes, hatte sich dafür eingesetzt, diese ersten Meisterschaften des Karate Verbandes Niedersachsen vom VTB ausrichten zu dürfen.

KATA

6 – 8 Jahre, weiblich + männlich, 10. – 9. Kyu
1. Stephan Salewski, VTB
2. Louis Ludwig, VTB

6 – 8 Jahre, weiblich + männlich, ab 8. Kyu
1. Esma Altan, VTB
2. Diego Kühnau, VTB
3. Philipp Neumann, VTB

12 - 14 Jahre, männlich
2. Nick Praßel, VTB

15 – 17 Jahre, weiblich
2. Fiona Wohlers, VTB

15 – 17 Jahre, männlich
2. Niklas Oltmanns, VTB

ab 18 Jahre, weiblich
3. Wencke Emkes, VTB

ab 18 Jahre, männlich
3. Alexander Schumann, VTB

KATA TEAM

9 – 11 Jahre, weiblich / männlich
2. VTB I

KUMITE 6 – 8 Jahre, männlich
1. Diego Kühnau, VTB
2. Maik Spak, VTB
3. Maxim Spak, VTB

9 – 11 Jahre, weiblich
1. Hannah Siems, VTB
2. Tara Jahn, VTB
3. Carolin Schubert, VTB

9 – 11 Jahre, männlich
1. Philipp Neumann, VTB
12 – 14 Jahre, weiblich
3. Franka Behrmann, VTB

12 – 14 Jahre, männlich
1. Max Schwarting, VTB
3. Nick Praßel, VTB

15 – 17 Jahre, weiblich
1. Fiona Wohlers, VTB

ab 18 Jahre, weiblich
1. Eva-Maria Sündermann, VTB
2. Sara Wenzel, VTB
3. Wencke Emkes, VTB

ab 18 Jahre, männlich
2. Alexander Schumann, VTB
3. Joshua Kannapin, VTB

KUMITE TEAM

9 - 11 Jahre, weiblich und männlich
1. VTB II
2. VTB I

Zurück